Keller abdichten – mehr als die Bekämpfung eines Ärgernisses

keller-abdichtenEin feuchter Keller ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auf Dauer gesehen auch zu einem gesundheitlichen Risiko für die Hausbewohner werden. Zudem geht mit der Feuchtigkeit wertvoller Wohnraum verloren, der ansonsten vielfältig von Ihnen genutzt werden könnte. Spätestens wenn die Feuchtigkeit in den Kellerwänden sich ausbreitet und auf die darüberliegenden Wohnräume übergreift, wird auch dem geduldigsten Hausherren klar, dass die Bausubstanz gefährdet ist, der Wert seiner Immobilie sinkt und seine Gesundheit in Gefahr ist. Eine professionelle Kellerabdichtung kann diesem Szenario entgegenwirken und Schlimmeres verhindern. Allerdings ist die Rettung der Bausubstanz und der Gewinn von wertvoller Nutz- und Wohnfläche ein Fall für den Profi. Auch als Hobbyhandwerker sollten Sie daher immer einen Profi hinzuziehen, um gravierende Fehler beim Keller abdichten zu vermeiden.

Symptome um den Keller abdichten zu lassen

Meist erkennen Sie selbst recht schnell, wenn Sie den Keller abdichten lassen müssen. Das erste Anzeichen bildet meist ein muffiger Geruch, der sich in den Räumen breitmacht. Dann wird klar, dass Sie den Keller abdichten und die Kellerwand isolieren müssen. Ein weiterer eindeutiger Hinweis, der darauf hindeutet, dass Sie den Keller abdichten müssen, sind sogenannte Salzausblühungen. Weiße, salzige Substanzen lagern sich dabei an den Ziegel- oder Natursteinwänden ab. Langfristig ergibt sich daraus eine schwere Schädigung des Mauerwerks, welches regelrecht aufgesprengt wird. Zeigen sich zusätzlich noch Stockflecken und brökelt bereits der Putz von den Wänden, dann ist es höchste Zeit für Sie mit dem Keller abdichten zu beginnen.

Fachmännisch den Keller abdichten und isolieren

Die Kosten, die das Keller abdichten mit sich bringt, können unsere Spezialisten natürlich nur für den Einzelfall und nach Ansicht beziffern. Daher ist der erste Schritt, um mit dem Keller abdichten zu beginnen, immer eine genaue Prüfung der Sachlage und die Bestimmung von Grad und Ausgangspunkt der eindringenden Feuchtigkeit. Um das genaue Ausmaß der notwendigen Maßnahmen für das Keller abdichten zu ermitteln, werden von unserem Profiteam Messungen gemacht und Mauerwerksproben untersucht. Aufgrund der Erkenntnisse können mehrere Möglichkeiten für das Keller abdichten genutzt werden, die je nach Ausmaß der Feuchtigkeit angewendet werden. Zum einen sind Maßnahmen von außen möglich, die den Keller abdichten. Dazu muss zunächst die Außenwand des Kellers freigelegt werden. Dann kann die Kellerwand abgedichtet werden, indem eine bitumenähnliche Isolationsschicht als Schwarzabdichtung aufgebracht wird. Diese hindert die Feuchtigkeit am Eindringen und es werden gleichzeitig auch kleine Risse im Mauerwerk verfüllt. Zum anderen besteht die Möglichkeit, das Keller abdichten von der Innenseite her vorzunehmen. Diese sogenannte Negativabdichtung wird von der Seite den Keller abdichten, von der aus kein Wasser nicht eindringt. In der Regel kommt dieses Verfahren nur zur Anwendung, wenn die direkt betroffene Seite unzugänglich ist. Auf die Kellerwand wird eine Schicht aufgebracht, die allerdings die Feuchtigkeit nicht grundsätzlich daran hindert, in das Mauerwerk einzudringen. Die Nässe dringt also immer noch bis zur Isolierschicht vor und drückt dagegen. Das Keller abdichten kann auch durch das Einbringen von dauerhaft elastischem Kunstharz erfolgen. Dieses Material verrottet nicht und hindert die Feuchtigkeit effektiv am Aufsteigen ins Mauerwerk. Welches Verfahren bei Ihnen zum Keller abdichten genutzt werden sollte, werden die Spezialisten allerdings erst vor Ort entscheiden können.

Fachmännische Arbeit für eine nützliche Zukunft

Wenn Sie Ihren Keller abdichten lassen, eröffnen sich Ihnen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Sei es ein Hobbykellerraum, ein Fitnessraum, ein Jugenddomizil, der Partykeller oder ein Arbeitsraum, nach der fachmännischen Kellerisolierung haben Sie neuen Wohnraum und neue Nutzflächen hinzugewonnen. Ihr Keller wird in neuem Glanz erstrahlen und vor allem werden Sie wieder eine gesunde Wohnsituation vorfinden.